Die "Alte Rezeption" bietet selbst schon wunderbare Beschäftigung im eigenen Garten und der Umgebung: im Liegestuhl sonnen, den Kindern beim Trampolinspringen oder Fussballspielen zusehen, abends gemütlich grillen, mit dem Fahrrad die Umgebung erkunden, zum Baden an den Mellensee oder Krewitzsee fahren, ins Landhaus Buchenhain zum Abendessen einfallen, etc.

In der Umgebung locken, abgesehen von der herrlichen abwechlsungsreichen Landschaft voller Seen und Wälder, die Dörfer Feldberg und Carwitz, die auch bei Paddlern als besonders reizvoll bekannt sind. Kulinarisch, kulturell und einfach überhaupt sind beide Kleinstädtchen sehr lohnend und als Urlaubsziele berühmt. In Carwitz lebte Hans Fallada - Haus und Garten sind heute ein gelungenes kleines Museum.

Boitzenburg liegt in der anderen Richtung, hat ein riesiges ehemals gräflich Arnim'sches Schloss (heute mit Kinderhotel, Restaurant, Bootsverleih, Streichelzoo, etc.). Das Mühlenmuseum ist ein wahrer Schatz, daneben das sehr empfehlenswerte Mühlenrestaurant. Im Sommer findet nebenan mit der alten Klosterruine als Naturkulisse spannendes Freilufttheater statt.

Nach Templin fährt man eine halbe Stunde, und hier sind die Freizeitangebote reichlich: Westernstadt Eldorado, Naturterme Templin, Draisine, historischer Stadtkern mit mittelalterlicher kompletter Stadtmauer - ein Ausflug lohnt auf alle Fälle.